Was ist Entzug?

Es gibt verschiedene Wege aus der Opiatabhängigkeit: Die Entzugstherapie ist eine Möglichkeit. Dabei findet ein rein körperlicher Entzug statt. Dieser Weg ist für den Betroffenen meist langwierig und sehr schmerzlich. Besteht allerdings keine körperliche Abhängigkeit mehr, kann die Sucht unter Kontrolle gebracht werden. Soziale Probleme wie Arbeitslosigkeit oder Obdachlosigkeit können nur selten gelöst werden und so ist die Gefahr eines Rückfalls in den Drogenkonsum wahrscheinlich. Sinnvoll ist daher eine anschließende Entwöhnungstherapie, bei der die psychischen Faktoren der Abhängigkeit behandelt werden.

»Wichtig ist die Definition von Lebenszielen. Es sollte versucht werden, diese in kleinen Schritten zu erreichen. Zu große Schritte führen zu Enttäuschungen, kleine Erfolge motivieren.«

Prim. Dr. Werner Friedl, Entzugstherapiestation Walkabout, Graz