Substanz – Verein für suchtbegleitende Hilfe

 

Der Verein Substanz betreibt im Auftrag des Landes Oberösterreich seit dem Jahr 2000 in Linz eine niederschwellige Kontakt- und Anlaufstelle für KonsumentInnen illegalisierter Substanzen. Vorrangiges Ziel seiner Arbeit ist dabei die Vermeidung bzw. Minimierung von psychischen, gesundheitlichen und sozialen Schäden bei DrogenkonsumentInnen (Harm Reduction). Die Stabilisierung in den genannten Bereichen stellt die Grundlage für menschenwürdige Lebensbedingungen dar. Dieses Ziel wird über die Befriedigung basaler Bedürfnisse, die Unterstützung in der momentanen Lebenssituation, Gesundheitsprophylaxe und Beziehungsarbeit erreicht.

Zielgruppe

Die Angebote des Vereins richten sich in erster Linie an OpiatkonsumentInnen und polytoxikoman konsumierende Menschen, die illegalisierte Substanzen vorwiegend intravenös applizieren.

Angebotsstruktur

Angebote zur Grundbedürfnisabdeckung

  • Offener Cafébetrieb (Montag bis Freitag von 10.00 bis 14.00 Uhr)
  • Essen und Getränke zum Selbstkostenpreis
  • Dusch- und Waschgelegenheit, Trockner
  • Kleiderausgabe
  • Möglichkeit der Meldung gem. § 19a Meldegesetz (für regelmäßige BesucherInnen ohne feste Meldeadresse)

Angebote im Gesundheitsbereich

  • Spritzentausch und Präventionsautomat
  • kostenlose ärztliche Beratung und Versorgung
  • Weitervermittlung an Krankenhäuser und FachärztInnen
  • Erste Hilfe
  • HIV/Hepatitis-Beratung, Kondome, safer use- und safer sex-Beratung

Angebote im psychosozialen Bereich

  • Information und Beratung zu lebensrelevanten Themen
  • Weitervermittlung an spezifische Einrichtungen (Schuldnerberatung, etc.)
  • Beziehungs- u. Betreuungsarbeit
  • Krisenintervention
  • Wohnbetreuung
  • Gefängnis-, Krankenhaus- und Hausbesuche
  • Begleitung zu Ämtern und Behörden
  • Angehörigenarbeit
  • Psychotherapeutische Krisenintervention und Rechtsberatung werden über Honorarkräfte angeboten

Alltagsstrukturierende Angebote

  • Cafébetrieb
  • Kochprojekt
  • kleinere Arbeitsprojekte
  • Freizeitaktivitäten

Streetwork

  • Nachgehende, aufsuchende Straßensozialarbeit, um neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Beziehungen aufzufrischen
  • Szenepräsenz und sozialräumliche Analyse

Leitidee

Im Sinne einer akzeptierenden Drogenarbeit begegnet Substanz DrogengebraucherInnen als mündigen, zur Selbstverantwortung und Selbstbestimmung fähigen Menschen. Durch Interesse, Respekt und Akzeptanz wird Kontakt angeboten, um gleichberechtigte(r) GesprächspartnerIn (fernab von Bevormundungs-, Zeigefinger- und Stigmatisierungsmentalität) zu werden. Das Vereinsverständnis von niederschwelliger, akzeptierender Drogenarbeit beinhaltet es aber auch, herrschende Drogenmythen (Vorurteile, Ängste, Falschinformationen, etc.) zu korrigieren, Stigmatisierung entgegenzuwirken und Erfahrungen in drogenpolitische Diskussionen einzubringen.

Kontakt

Substanz – Verein für suchtbegleitende Hilfe
Untere Donaulände 10
4020 Linz
T: 0732 / 77 27 78
F: 0732 / 77 27 78 18
team@substanz.at
www.substanz.at