Suchtmedizin

Ambros Uchtenhagen & Walter Zieglgänsberger
Urban & Fischer Verlag
ISBN 3-437-21780-1

Prof. Dr. med. Dr. phil. Ambros Uchtenhagen ist Psychiater und Psychotherapeut, Prof. Dr. Walter Zieglgänsberger Arzt für klinische Pharmakologie und Leiter der renommierten Arbeitsgruppe Klinische Neuropharmakologie des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie in München. Sie haben ein Standardwerk herausgegeben, in dem Sucht und Substanzabhängigkeit als Krankheit und damit auch als medizinische Herausforderung gesehen werden. Seit der Etablierung einer fundierten Suchtforschung gibt es gesicherte Konzepte und Strategien für eine rationale Therapie und Rehabilitation Suchtkranker. Dieses Lehrbuch liefert das interdisziplinäre Fach- und Praxiswissen zu allen Problemfelder der modernen Suchtmedizin.

An diesem umfangreichen Werk haben zahlreiche Grundlagenforscher und Kliniker mitgewirkt. In den einzelnen Kapiteln finden sich zahlreiche weiterführende Literaturhinweise, sodass das Buch auch als Nachschlagewerk genutzt werden kann. Dabei vermittelt es einen guten Überblick über biologische und soziale Theorien zur Entwicklung von Suchtverhalten, greift auch kontroverse Themen auf (Heroinsubstitution bei Drogenabhängigkeit) und gibt einen Überblick über mögliche präventive Strategien. Die Stärken des Buches liegen in der breiten Darstellung sozialer und biologischer Grundlagen von Abhängigkeitsentwicklungen, aber auch bei verschiedenen Konzepten zur Prävention, Diagnostik und Therapie.

Fazit: Dieses Buch ist zu Recht als Standardwerk für den Bereich der Suchtmedizin anzusprechen, das auch dem Experten viel Neues vermitteln kann.