Newsletter – Ausgabe Nr.10 | 9. Juni 2009

Mit Lebensfreude gegen die Sucht

In der Suchttherapie zeichnet sich eine Wende ab. War bisher die Abstinenz oder Substitution das alles überragende Ziel, geht man im Anton-Proksch-Institut (API) in Kalksburg – Europas modernster und größter Suchtklinik – nun einen Schritt weiter: Ein neues Therapiekonzept mit dem klingenden Namen „Orpheus-Programm“ zielt darauf ab, Suchtkranke so weit innerlich zu stärken, dass sie wieder Freude am und Sinn im Leben finden. Der Verzicht auf das Suchtmittel soll nicht als Verlust empfunden werden, sondern als Chance auf Veränderung, auf Wohlbefinden, auf so etwas wie Glück und Freiheit. Im Gespräch mit www.drogensubstitution.at schildert Primar Prof. Dr. Michael Musalek, ärztlicher Direktor des API, Idee und Konzept des von ihm entwickelten Therapieprogramms.
Lesen Sie mehr ...

Drogenberatung VIVA aus Klagenfurt stellt sich vor

Lesen Sie mehr ...

Die nächsten Termine:

  • 19. August 2009: Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung Drogenabhängiger, Casineum, im Rahmen der 12. Ärztetage in Velden

  • 20. August 2009: Subsitutionsbehandlung und Multimorbidität, Volksschule Velden, im Rahmen der 12. Ärztetage in Velden

Nähere Infos und weitere Veranstaltungshinweise finden Sie im Servicebereich...