Newsletter – Ausgabe Nr.25 | 18. Dezember 2012

Umfrage: Opioid-Ersatztherapie wird als ärztliche Pflicht gesehen, das Versorgungsangebot ist aber bei Weitem zu gering

Eine kürzlich im Auftrag von Spektrum Psychiatrie durchgeführte Umfrage hat sich diesen Fragen gewidmet und eine Bestandsaufnahme der Betreuungssituation von Suchtpatienten in Österreich ermittelt: 170 Ärzte – 136 Ärzte für Allgemeinmedizin und 34 Fachärzte für Psychiatrie, jeweils zur Hälfte aus Wien und aus den Bundesländern – wurden mittels Telefoninterview zu ihrer Meinung befragt. Dr. Max Wudy, Leiter des Referats für Abhängigkeitsfragen der Ärztekammer für Niederösterreich, stellvertretender Kurienobmann der Kurie Niedergelassene Ärzte, kommentiert im Gespräch mit der Plattform Drogensubstitution die Ergebnisse der Umfrage aus der Sicht des Praktikers.
Lesen Sie mehr ...

ÖGABS-Fachtagung: 35 Jahre Substitutionsbehandlung in Österreich

Seit rund 35 Jahren gibt es Versuche, Ansätze und Konzepte zur Substitutionsbehandlung in Österreich. Anlässlich dieses Jubiläums lud die ÖGABS am 30. November zu einem Rückblick und Vorausschau auf die arzneimittelgestützte Behandlung in Österreich. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde Dr. Otto Presslich, Pionier der Substitutionsbehandlung in Österreich, mit der Ehren-Urkunde der ÖGABS für besondere Verdienste um die substitutionsgestützte Behandlung von Suchtkrankheit geehrt.
Lesen Sie mehr ...

Haus am Seespitz – Hilfe zum Ausstieg

Die Tiroler Therapieinrichtung bietet seit 1997 eine stationäre hochschwellige Kurzzeittherapie für abstinenzorientierte Drogenabhängige an.
Lesen Sie mehr ...

Aktuelle Veranstaltungshinweise:

Psychische Erkrankungen von Suchtkranken: Sucht als Komorbidität, 25.+26. Januar 2013, Palais Ferstl, Wien
Veranstalter: Anton Proksch Institut

Weitere Veranstaltungshinweise unter...
http://www.drogensubstitution.at/service/termine.htm