Newsletter – Ausgabe Nr.3 | 12. Juli 2007

 

Zuviel Kontrolle der Eltern ist bei Jugendlichen in der Drogentherapie kontraproduktiv

Viele Eltern opiatabhängiger Jugendlicher sind oftmals unsicher, wie sie mit der Sucht ihrer Kinder umgehen sollen und welche Therapie unter welchen Umständen sinnvoll ist. Immer wieder wird auch die Kritik laut, dass es für Angehörige zu wenig Unterstützung durch öffentliche Institutionen gibt. Im Interview mit der Plattform www.drogensubstitution.at spricht Dr. Hans Haltmayer über die Rolle der Eltern bei Jugendlichen in der Drogentherapie und äußert sich zu den Vorwürfen mangelhafter Betreuung. Lesen Sie mehr...

Die Therapieeinrichtung „MIKA“ in Bregenz stellt sich vor:

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der „TeamMika Suchtberatung“ ist auch die Dokumentation „20 Jahre Suchtberatung in Bregenz“ über die Arbeit mit Klienten und den Alltag der Suchtberatungsstelle auf DVD erhältlich. Lesen Sie mehr...

Die nächsten Termine:

  • EAAT Conference 2007 – Wien, 10. bis 12. September 2007

  • 16. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin – Berlin, 02. bis 04. November 2007

  • 52. ÖAKDA Tagung: „Arbeits-Re-Integration von Suchtkranken“ – Salzburg, 07. bis 09. November 2007

Nähere Infos und weitere Veranstaltungshinweise finden Sie im Servicebereich...