Avalon – Verein für soziales Engagement

Avalon, der Verein für soziales Engagement im Raum Liezen, steht Menschen in schwierigen Lebenssituationen in vielen Belangen mit Rat und Tat zur Seite.

LEITBILD UND ZIELE

Die soziale Arbeit des Vereins ist stark von einem lebenswelt- und sozialraumorientierten Handlungsansatz geprägt. Unterstützung durch herzliche Hilfestellung und der Wiedereinstieg ins Leben stehen in der Arbeit im Vordergrund. Der Name „Avalon“ stammt aus der keltischen Mythologie und bedeutet übersetzt „schillernde Anderswelten“. Diese Anderswelten – dem Glauben der Kelten nach, gibt es keine Unterwelten – werden als Orte der Heilung, Reinigung und des Wachsens betrachtet. Avalon versteht sich als ein Ort, an dem Menschen sich begegnen, reifen, wachsen und heilen.

EINRICHTUNGEN VON AVALON – VEREIN FÜR SOZIALES ENGAGEMENT

In der Familienberatungsstelle Liezen werden Einzelpersonen, Paare und Familien dabei begleitet und unterstützt Krisen und Problemsituationen zu bewältigen sowie neue Perspektiven und tragfähige Lösungen zu entwickeln.
Durch qualifizierte Hilfe zur Selbsthilfe von Frauen für Frauen sollen in der Frauen- und Mädchenberatungsstelle Liezen Belastungssituationen abgewendet bzw. entschärft werden, mit dem Ziel negative Auswirkungen zu vermeiden oder zu reduzieren und die Lebensbedingungen und Chancen der Mädchen und Frauen in der Region Liezen nachhaltig zu verbessern.
Die psychosoziale Arbeitsberatung bietet Unterstützung und Beratung, wenn persönliche bzw. familiäre Schwierigkeiten der Arbeitssuche und/oder Arbeitsaufnahme im Wege stehen. Die Beratungen finden in den AMS Regionalstellen Liezen, Gröbming und Bad Aussee statt.
Die Schulsozialarbeit stellt an unterschiedlichen NMS-Standorten im Bezirk ein professionelles, psychosoziales Unterstützungs- und Beratungsangebot für SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern dar. Zudem wird an einem Schulstandort Schulassistenz angeboten, sowie Freizeitpädagogik im Rahmen der schulischen Nachmittagsbetreuung für SchülerInnen von Volks- und Neuen Mittelschulen.
Für Jugendliche aus dem Bezirk werden über die Offene Jugendarbeit in den Jugendzentren Youz Liezen, Jufo Rottenmann und Jugendzentrum Gesäuse Freizeitgestaltung, themenspezifische Projekte, Aktionen und Aktivitäten sowie Gespräche und Beratungen angeboten.

Das Zentrum für soziale Integration und Wohnen (SIWO) ist nach §15 SMG eine Einrichtung von Avalon, die über einen niederschwelligen, ganzheitlichen und aktivierenden Arbeitsansatz ambulante und kostenlose Hilfeformen anbietet. Der Zielgruppenschwerpunkt liegt bei armutsbetroffenen und –gefährdeten volljährigen Personen aus dem Bezirk Liezen.
Für Suchtbetroffene und jene, die ein Gefährdungspotential erkannt haben, stellt das Zentrum für soziale Integration und Wohnen Einrichtung nach §15 SMG eine erste Anlaufstelle dar. Der Soziale Beratungsdienst und die Mobile Wohnbegleitung inklusive Suchtberatung beraten, begleiten und betreuen Menschen in wesentlichen Belangen des Alltags. Kurzfristige Beratungen – auf Wunsch telefonisch und anonym – werden ebenfalls angeboten.
Wichtigste Ziele sind Erstversorgung und Orientierung für all jene, die eine Suchterkrankung oder -gefährdung bei sich feststellen.
Eine Zusammenarbeit findet mit diversen Hilfs- und KooperationspartnerInnen statt, unter ihnen die Suchtkoordination des Landes Steiermark.

Im Bereich Streetwork (STW) mit Notschlafstelle (NOST), gedacht für junge Menschen im Alter von 12 bis 26 Jahren, bietet Avalon Kontaktmöglichkeiten für Jugendliche auch mit Suchtproblemen. Die StreetworkerInnen sind im ganzen Bezirk Liezen unterwegs, suchen den Kontakt zu Suchterkrankten und kümmern sich auf Wunsch um kleine und große Anliegen. Meist gibt es einfache und unbürokratische Maßnahmen, die die Lebenssituation verbessern können.
In der Notschlafstelle besteht die Möglichkeit für junge Menschen im Alter von 12 bis 26 Jahren für die nächste Zeit einen Unterschlupf zu finden. Die zentrale Aufgabe der Notschlafstelle ist es, bei Wohnungslosigkeit und in anderen Krisensituationen – in denen auch Drogenprobleme eine Rolle spielen können – eine Nächtigungsstruktur und Schutz anzubieten. Natürlich besteht die Möglichkeit, sich über ein unverbindliches Gesprächsangebot neu zu orientieren sowie in weiterer Folge die Unterstützung von Streetwork in Anspruch zu nehmen.
Die Angebote von Avalon sind für die Klientel kostenlos, unbürokratisch, streng vertraulich und gegebenenfalls auch anonym. Alle MitarbeiterInnen des Vereins unterliegen der absoluten Verschwiegenheit und geben keine Daten an andere Personen weiter, sofern von KlientInnen nicht gewünscht.
Persönliche Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Angebote von Streetwork mit Notschlafstelle und Zentrum für soziale Integration und Wohnen sind Freiwilligkeit, der Wunsch die Lebenssituation zu verbessern, die Einhaltung vereinbarter Termine sowie die Bereitschaft zur Veränderung.

KONTAKT ZU SIWO & STREETWORK MIT NOTSCHLAFSTELLE

SIWO – Zentrum für soziale Integration und Wohnen
Harald Freller MSc (Leitung)
Fronleichnamsweg 4/1
8940 Liezen
T: 03612 / 26 9 54
F: 03612 / 26 9 54
zentrum.siwo@verein-avalon.at
www.verein-avalon.at
Erreichbarkeit:
Mo, Di, Do, Fr 08.00-12.00 Uhr
Mi 14.00-18.00 Uhr

Streetwork mit Notschlafstelle Liezen
Maga. Daniela Englacher Bakka. (Leitung)
Salzstraße 7
8940 Liezen
T: 0676/840830322
T (Nost): 0676/840830303
www.facebook.com/streetwork.notschlafstelle
streetwork.liezen@verein-avalon.at
notschlafstelle.liezen@verein-avalon.at
www.verein-avalon.at

Adresse

Fronleichnamsweg 4/1
8940 Liezen

Kontaktdaten

Telefon+43 (0) 361 226 954
Mail office@verein-avalon.at
Webseite http://www.verein-avalon.at

Avalon – Verein für soziales Engagement

Fronleichnamsweg 4/1
8940 Liezen