DROGENARBEIT Z6 (MDA basecamp)

2001 entstand aus dem Pilotprojekt MDI… B (Mobile Drogeninformation- und Beratung) die Einrichtung MDA basecamp. Die Idee zur mobilen Drogenarbeit entstand aus der Drogenberatungsstelle des Zentrum für Jugendarbeit Z6. Das MDA basecamp ist eine Einrichtung des Vereins Z6.

Der Leitgedanke besteht darin, Schädigungen und Probleme aufgrund von Drogenkonsum zu vermeiden. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Gesundheitsförderung im Nachtleben. Drogenkonsum wird vom MDA basecamp als Tatsache verstanden, ohne diese moralisch bewerten zu wollen. In diesem Sinne ist das Team nicht „gegen oder für Drogen“, sondern arbeitet parteilich mit den KlientInnen, um diese vor eventuellen Schädigungen und Folgeproblemen zu bewahren. Die Arbeit ist somit als Vorsorge und Beratung angelegt.

ZIELGRUPPE

Die Zielgruppe vom MDA basecamp sind vorwiegend Jugendliche und junge Erwachsene. Die Beratung wird auch für Bezugspersonen und generell Interessierte angeboten.

ANGEBOTE

Neben den Info- und Beratungseinsätzen auf Partys, bietet das MDA basecamp in der Zentrale persönliche und telefonische Beratung an. Es informiert objektiv zu Substanzen, deren Wirkungsweisen und Risiken sowie zu rechtlichen Aspekten des Drogenkonsums. Zudem bieten sie Unterstützung bei Reduktion bzw. Beendigung des Drogenkonsums.

Weiters kann via Internet (www.onlinedrogenberatung.at) Kontakt aufgenommen werden: Das Angebot ist anonym, nach dem Login können Fragen an das Team gestellt werden. Generell beantwortet das Team alle Fragen rund um das Thema Drogen; also zu rechtlichen, medizinischen und sozialen Bereichen.

Adresse

Dreiheiligenstraße 9
6020 Innsbruck

Kontaktdaten

Telefon+43 (0) 699 131 433 16
Mail beratung@drogenarbeitz6.at
Webseite http://www.drogenarbeitz6.at

DROGENARBEIT Z6 (MDA basecamp)

Dreiheiligenstraße 9
6020 Innsbruck