Therapiestation Erlenhof

1981 wird in Oberösterreich die Langzeittherapiestation Erlenhof als dritte derartige Institution in Österreich eröffnet. Als wichtigste Faktoren des therapeutischen Konzepts gelten die Bereiche Gemeinschaftsleben, Arbeit, Freizeit und Gruppenpsychotherapie.
1998 übersiedelt die Therapiestation Erlenhof in das adaptierte Gut „Wiesinger z’Taubing“ in Prambachkirchen, einem modern gestalteten Vierkanthof im Bezirk Eferding. Dieser Hof bietet Wohnraum für 22 Menschen mit einer Suchtmittelabhängigkeit. Zum Areal gehören dreißig Hektar Wald-, Weide- und Ackerflächen. Arbeitstherapie und Arbeitstraining finden in den Bereichen Land- und Hauswirtschaft, Küche und Keramikwerkstätte statt. Die KlientInnen wohnen in Wohngruppen mit gemütlichen Einbettzimmern und einem eigenen wohnlich gestalteten Aufenthaltsraum. Das Therapiekonzept ermöglicht mit dem Schwerpunkt Teamarbeit die Schaffung individuell abgestimmter Behandlungsangebote, um anpassungsfähig auf den jeweiligen Bedarf reagieren zu können.

ZIELGRUPPE

Die Therapiestation Erlenhof richtet ihr Angebot an erwachsene Frauen, Männer, Paare und Mütter mit Kindern, die ihre Suchtkrankheit zum Stillstand bringen wollen und sich daher für die Abstinenz entscheiden. In der Einrichtung finden sie Unterstützung und Hilfe, um ihre Drogen-, Alkohol- und/oder ihre Medikamentenabhängigkeit zu bewältigen. Auch bei vielen seelischen Folge- und Begleiterkrankungen der Abhängigkeitserkrankung sowie bei zusätzlichen psychischen Störungen können sie im Rahmen des Therapieprogramms Hilfe erhalten.

ANGEBOTE

Mit Hilfe individueller Therapieplanung und variabler Therapiedauer werden die KlientInnen dabei unterstützt, zu ExpertInnen im Umgang mit ihrer Krankheit zu werden. Neben der psychotherapeutischen, psychiatrischen und sozialarbeiterischen Betreuung gehören Sportgruppen, erlebnispädagogische Veranstaltungen, Naikan-Seminare, Arbeitstherapie und Arbeitstraining in Küche, Keramikwerkstatt, Land- und Hauswirtschaft sowie eine umfassende Berufsorientierung, eine Adaptionsphase in Außenwohngruppen und die Nachbetreuung samt Option eines Krisenaufenthaltes zum Programm des Erlenhofs. Therapiewilligen Mütter bietet der Erlenhof die Mitnahme ihrer Kinder an. Die Betreuung der Kinder ist durch fachlich kompetente Einrichtungen oder Personen während der gesamten Therapiezeit der Mutter gewährleistet. Zudem gibt es spezielle Mütterrunden, in denen alle Fragen und Themen rund um Mutterschaft und Kindererziehung behandelt werden können.

TEAM

Das Behandlungsteam der Therapiestation Erlenhof setzt sich multiprofessionell zusammen und besteht einerseits aus PsychotherapeutInnen, PsychologInnen und SozialarbeiterInnen, andererseits aus ArbeitstherapeutInnen. Dazu kommen ein Facharzt für Psychiatrie, eine Krankenschwester, eine Berufsberaterin und zwei Sekretärinnen.

Adresse

Taubing 7
4731 Prambachkirchen

Kontaktdaten

Telefon+43 (0) 7277 6913-14
Mail erlenhof@promenteooe.at
Webseite http://www.therapiestation-erlenhof.at

Therapiestation Erlenhof

Taubing 7
4731 Prambachkirchen