Schizophrene Drogenkonsumenten – Stereotyp entkräftet

 

Spanische Wissenschafter haben analysiert, wie Schizophrenie und Depression mit Drogenmissbrauch zusammenhängen. Die ersten – vorläufigen – Ergebnisse wurden im Juni bei einem Kongress zu dualen Störungen in Madrid vorgestellt.

Dabei ging es in einer ersten Erhebung um das Stereotyp, dass Süchtige mit Schizophrenie häufig mit Krimininalität und erhöhter Gewaltbereitschaft in Zusammenhang gebracht werden. Insgesamt wurden 74 Fälle von Menschen analysiert, die Kokain konsumieren. Von diesen litten 38 Prozent an Schizophrenie und 28 Prozent an einer dissozialen Persönlichkeitsstörung.

Studienleiter Gonzalo Haro fasst zusammen: „Besonders die Gruppe von Kokainkonsumenten mit einer dissozialen Persönlichkeitsstörung hat sich als die Gruppe mit der größeren Anzahl von Personen herausgestellt, die wegen kriminellen Verhaltens im Gefängnis waren.“ Daraus schließt er, dass derartige Stereotypen gegenüber Kokainkonsumenten mit Schizophrenie nicht stimmen: „Wir diskriminieren und stigmatisieren diese Menschen in ungerechtfertigter Weise als potenzielle Straftäter.“

Ein weiteres Team um Haro hat eine Studie über den Zusammenhang zwischen Kokainkonsum und Depression durchgeführt, in der der Einfluss sozioökonomischer Faktoren wie der Suche nach einem stabilen Partner oder einem adäquaten Arbeitsplatz untersucht wurde. Dafür wurden 94 Personen untersucht, die Kokain konsumieren und in einem Krankenhaus im spanischen Castellón behandelt werden. 84 Prozent der Gruppe leiden auch an einer depressiven Störung.

„Bei Kokainkonsumenten mit einer Depression lag häufiger keine stabile Partnerschaft vor als bei Kokainusern ohne Depression. Das gleiche zeigte sich auch beim Ausbildungsstand. Geringer Qualifizierte waren öfter depressiv. Das  bedeutet, dass sozioökonomische Faktoren den Ursprung der depressiven Störung beeinflussen und nicht ausschließlich der Kokainmissbrauch“, resümiert Haro.

Quellen:
http://ruvid.org/ri-world/researching-how-schizophrenia-and-depression-are-linked-to-drugs